Thursday, June 20, 2019

“The Paraiba Serial Child-Eater” - Brazil, 1932


FULL TEXT (translated from German): Forest Pastor Hans Frehnerau, from Rio Grande do Sul, reported a very peculiar case of cannibalism that took place in Parahyba. There was arrested an old shrew who had murdered and eaten various children. The old witch told her ravings with a calm and certainty, as if such cannibalism were a matter of course for life. When the cannibal was asked if she was not averse to the mischief and disgusted with the crime, she said she had an irresistible passion for eating children's flesh, and she felt neither disgust nor remorse. When a six-year-old child was presented to the man-eater, she laughingly said after expert examination that this child should not be eaten, that it was already a bit too tough for her toothless mouth. She was given 30 years of lockup and the Hänsl and Gretel play will now end!

["A Brazilian man-eater.” Alpenländische Rundschau (Klagenfurt, Austria), 1. Oktober. 1932, p. 20]

***

FULL TEXT: Urwaldpfarrer Hans Frehner aus Rio Grande do Sulteilte einen sehr eigentüm lichen Fall von Menschenfresserei mit, der sich in Parahyba zugetragen hat. Dort wurde eine alte Megäre verhaftet, die verschiedene Kinder ermordet und aufgefressen hatte. Die alte Hexe erzählte ihre Menschenfresserei mit einer Ruhe und Sicherheit, als ob solcher Kannibalismus zu den Selbstverständlichkeiten des Lebens gehöre. Als die Kannibalin gefragt wurde, ob sie keinen Widerwillen gegen den Fratz und keinen Abscheu vor dem Verbrechen habe, sagte sie, sie habe eine unwiderstehliche Leidenschaft, Kinder fleisch zu essen und sie empfinde weder Abscheu noch Reue. Als man der Menfchenfresserin ein sechsjähriges Kind vor stellte, meinte sie nach fachmännischer Prüfung lachend, dieses Kind möge sie nicht verspeisen, es sei schon ein wenig zu zäh für ihren zahnlosen Mund. Sie bekam 30 Jahre Loch zudiktiert und das Hänsel- und Gretel"-spielen wird zu Ende sein!

[“Eine brasilianische Menschenfresserin.” Alpenländische Rundschau (Klagenfurt, Austria), 1. Oktober. 1932, p. 20]

***

Paraíba, also called Parahyba or Parahyba do Norte, estado (state) of northeastern Brazil.

***


This article, which does not give the date of the events, was published in 1937, in another paper (and most probably others, as well, at various times). [“Eine brasilianische Menschenfresserin.” Oedenburger Zeitung, 25. September 1937. p. 4]
***

For more cases see: Cannibal Murderesses

***

No comments:

Post a Comment